Herzlich Willkommen auf der Website zum Buch

 

 

 

Auf dieser Seite finden Sie eine Reihe zusätzlicher Informationen, Erklärungen und Unterstützungs-
leistungen als ideale Ergänzung zur Lektüre. 

Stimmen zum Buch

"Das Buch bietet einen umfassenden Überblick in die Grundlagen der Strukturgleichungsmodellierung. Den Autoren gelingt es, die sehr komplexe und statistisch herausfordernde Materie anwendungsorientiert zu beschreiben, so dass selbst Leser ohne tiefgreifende Statistikkenntnisse problemlos entsprechende Analysen nutzen können. Ein Muss für jeden, der mit Strukturgleichungsmodellen arbeitet."

Prof. Dr. Christian M. Ringle, Technische Universität Hamburg-Harburg

„Strukturgleichungsmodelle (SGM) gehören heute zum gesicherten Bestandteil anspruchsvoller theoriegeleiteter empirischer Forschung. Auch die dritte Auflage der „Strukturgleichungsmodellierung“ liefert in einer didaktischen Meisterleistung einen Zugang nicht nur für den mit den Grundlagen der SGM wenig vertrauten Leser, sondern richtet sich auch an methodische Erfahrungsträger, die sich mit Spezialitäten vertraut machen wollen: So werden auch Spezialisten didaktisch geschickt z.B. mit MIMIC-Modellen, Generalized Structured Component Analysis, Multi Group-Analysis oder Multi-Level-Analysis vertraut gemacht. Das Buch ist ein “must have read“ vor der Durchführung von konfirmatorischen empirischen Analysen, die den Einsatz von SGM sinnvoll erscheinen lassen.“

Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Backhaus, Westfälische Wilhelms-Universität Münster 

„Das vorliegende Buch führt Studierende und Praktiker auf didaktisch raffinierte Weise in die Strukturgleichungsmodellierung ein. Behandelt werden sowohl die klassische Pfadanalyse als auch kovarianzbasierte und varianzbasierte Ansätze mit ihren jeweiligen Stärken und Limitationen. Daneben berücksichtigt diese dritte Auflage ebenfalls neueste Entwicklungen auf dem Gebiet wie die Anwendung von Strukturgleichungsmodellen für prädiktive und prognostische Zwecke.“

Prof. Dr. Till Winkler, FernUniversität in Hagen und Copenhagen Business School